Tasse Tee gegen Übelkeit steht zwischen grünen Pflanzen
Darm,  Entspannung,  Gesundheit,  Naturprodukte

Natürliche Linderung: Tee gegen Übelkeit

Text vorlesen lassen
Getting your Trinity Audio player ready...
Anzeige

Foto von Aniketh Kanukurthi auf Unsplash


Ein unangenehmes Gefühl, das uns allen hin und wieder widerfährt, ist Übelkeit. Ob verursacht durch Reisekrankheit, Magenverstimmungen oder andere Gründe, sie kann unser Wohlbefinden stark beeinträchtigen. Glücklicherweise bietet die Natur eine einfache und wirksame Lösung, um Übelkeit zu lindern: Tee. In diesem Artikel stellen wir verschiedene Teesorten vor, die bekannt dafür sind, Übelkeit zu bekämpfen, und wir erkunden ihre beruhigenden Wirkungen auf den Magen.

Ingwer Tee gegen Übelkeit

Ingwertee ist wohl einer der bekanntesten Tees zur Linderung von Übelkeit. Die entzündungshemmenden und beruhigenden Eigenschaften des Ingwers machen ihn zu einem wahren Helfer bei Magenbeschwerden. Er kann die Verdauung fördern und Übelkeit effektiv reduzieren. Einfach ein paar Scheiben frischen Ingwer in heißes Wasser geben und 5-10 Minuten ziehen lassen. Der aromatische Geschmack des Ingwers macht diesen Tee zu einer angenehmen Option für alle, die von Übelkeit geplagt werden.

Pfefferminz Tee gegen Übelkeit

Pfefferminztee ist nicht nur erfrischend, sondern kann auch bei Übelkeit und Magenkrämpfen helfen. Die ätherischen Öle der Pfefferminze wirken krampflösend und beruhigend auf den Magen. Dieser Tee kann auch bei Reisekrankheit oder morgendlicher Übelkeit während der Schwangerschaft lindernd wirken. Einige frische Minzblätter in eine Tasse heißes Wasser geben und für etwa 5 Minuten ziehen lassen, um eine wohltuende Tasse Pfefferminztee zu genießen.

Kamillentee Tee gegen Übelkeit

Kamillentee ist für seine entspannenden Eigenschaften bekannt und kann auch bei Übelkeit eine wohltuende Wirkung haben. Die beruhigenden Kräfte der Kamille können den Magen beruhigen und die Verdauung fördern. Darüber hinaus hat Kamillentee entzündungshemmende Eigenschaften, die bei Magenentzündungen helfen können. Einige getrocknete Kamillenblüten mit heißem Wasser übergießen und für 5-10 Minuten ziehen lassen, um eine beruhigende Tasse Kamillentee zu erhalten.

Zitronen Ingwer Tee gegen Übelkeit

Eine belebende und erfrischende Option ist der Zitronen-Ingwer-Tee. Die Kombination aus Ingwer und Zitrone verstärkt die entzündungshemmenden und beruhigenden Eigenschaften beider Zutaten. Der Zitronensaft kann den Geschmack etwas aufhellen und den Tee noch erfrischender machen. Frischen Ingwer reiben, Zitronensaft hinzufügen und mit heißem Wasser aufgießen. Für einige Minuten ziehen lassen und dann den belebenden Genuss eines Zitronen-Ingwer-Tees erleben.

Fencheltee gegen Übelkeit

Fencheltee wird traditionell bei Verdauungsbeschwerden und Magenproblemen verwendet. Er enthält ätherische Öle, die krampflösend wirken und den Magen beruhigen können. Fencheltee kann auch bei Blähungen und Völlegefühl helfen, die oft mit Übelkeit einhergehen. Einfach Fenchelsamen mit heißem Wasser übergießen und für etwa 10 Minuten ziehen lassen. Ein warmes Tässchen Fencheltee kann wahre Wunder bei Übelkeit bewirken.

Hilft auch Salbei Tee gegen Übelkeit?

Ja, Salbeitee kann auch bei der Linderung von Übelkeit helfen. Salbei enthält ätherische Öle und Tannine, die beruhigende und entzündungshemmende Eigenschaften haben. Diese können dazu beitragen, den Magen zu beruhigen und die Verdauung zu fördern.

Anzeige

Salbeitee kann besonders hilfreich sein, wenn die Übelkeit auf eine übermäßige Produktion von Magensäure oder auf Verdauungsstörungen zurückzuführen ist. Durch seine beruhigenden Eigenschaften kann Salbeitee den Magen-Darm-Trakt entspannen und mögliche Entzündungen lindern.

Um Salbeitee zuzubereiten, gießt man etwa einen Teelöffel getrockneten Salbei mit heißem Wasser auf und lässt ihn für etwa 5-10 Minuten ziehen. Es wird empfohlen, den Tee vor dem Trinken abzuseihen, um die Blätter zu entfernen.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass Salbeitee in großen Mengen oder über einen längeren Zeitraum eingenommen negative Auswirkungen haben kann. Salbei enthält Thujon, eine Verbindung, die in höheren Dosen toxisch sein kann. Daher sollte Salbeitee nicht übermäßig konsumiert werden und bei Schwangeren, Stillenden und Personen mit bestimmten gesundheitlichen Problemen vorsichtig verwendet werden. Es ist ratsam, vor der regelmäßigen Einnahme von Salbeitee bei anhaltender oder intensiver Übelkeit einen Arzt zu konsultieren.

Insgesamt kann Salbeitee eine natürliche Option sein, um vorübergehende Übelkeit zu lindern. Es ist jedoch wichtig, die individuellen Reaktionen des Körpers zu beachten und gegebenenfalls ärztlichen Rat einzuholen.

Es ist wichtig zu beachten, dass jeder Mensch unterschiedlich auf Tee reagiert, und manchmal kann es eine gewisse Experimentierfreude erfordern, um herauszufinden, welcher Tee am besten gegen Übelkeit wirkt. Darüber hinaus sollte bei chronischer oder intensiver Übelkeit immer ein Arzt konsultiert werden, um die Ursache zu ermitteln.

Insgesamt bieten diese Teesorten eine natürliche und schonende Möglichkeit, Übelkeit zu lindern und das Wohlbefinden wiederherzustellen. Eine Tasse Tee kann nicht nur den Magen beruhigen, sondern auch eine wohltuende Auszeit bieten. Genießen Sie die heilende Kraft des Tees und lassen Sie die Übelkeit hinter sich.

Anzeige