Gesundheit,  Naturprodukte

Darmreinigung beim Heilfasten

Artikel enthält Werbelinks*/Gastartikel von Ave Smith/Photo by Sarah Gualtieri on Unsplash

Mit einer Darmreinigung bereitest du deinen Körper optimal auf das Heilfasten vor. Dabei geschieht im Körper mehr als eine gründliche Darmentleerung. Komplexe Abläufe wie der Abbau von Entzündungsprozessen, die Eliminierung von schädlichen Darmbakterien und Darmpilzen und die Ausleitung von Kotsteinen und Stoffwechselabfallprodukten werden aktiviert. Dadurch werden Heilungsprozesse angeregt, die sich regulierend auf die Darmflora auswirken.

Die mechanischen Bewegungen des Darms werden angepasst, das Immunsystem gestärkt und Leber und Nieren entlastet. Der Körper ist nach einer Darmreinigung gut darauf vorbereitet, Giftstoffe und Schlacken auszuscheiden. Methoden zur Darmentleerung gibt es zahlreiche. Wir stellen dir geeignete Naturprodukte vor und geben dir Informationen zu deren Wirkung und Anwendung. Unterschieden wird dabei zwischen Produkten, die sanft oder stark abführend wirken. Die sanfte Methode ist für Personen mit empfindlichem Darm besonders geeignet. Außerdem haben Bio-Produkte den Vorteil gegenüber Erzeugnissen aus herkömmlicher Herstellung, dass sie größtenteils frei von Pestiziden und anderen Schadstoffen sind.

Damit belastest du den Körper bei der Darmreinigung nicht zusätzlich. In ihrer abführenden Wirkung sind jedoch beide Produktarten gleichzustellen, da sich der Vorteil von biologisch hergestellten Waren nicht auf deren Effektivität auswirkt.

Naturprodukte zur sanften Darmreinigung

Pflaumensaft zur Darmreinigung

Der wohlschmeckende Pflaumensaft stabilisiert den Blutzuckerspiegel und gleicht den Säure- Basenhaushalt im Körper aus. Der Fruchtsaft aus Pflaumen wirkt wegen seines hohen Gehaltes an Faserstoffen und Sorbit abführend. Seine wertvollen Inhaltsstoffe sind während der Fastenzeit von großem Nutzen für den Körper. Er ist reich an den Vitaminen A, C, E und an Kalium und Magnesium.

Von dem wohlschmeckenden Saft können während der Fastenzeit bis zu 250 ml am Tag getrunken werden. Zur reinen Darmentleerung trinke nach dem Aufstehen ein großes Glas Pflaumensaft und dazu viel Wasser über den Vormittag verteilt.

Sauerkrautsaft zur Darmreinigung

Beim probiotischen Sauerkrautsaft sind es die Milchsäurebakterien, die sich reinigend auf den Darm auswirken. Beim sogenannten Fermentationsprozess wird Weißkohl milchsauer vergoren. Hier vermehren sich Milchsäurebakterien explosionsartig und aus Kohl wird Sauerkraut. Seine entgiftende und entschlackende Wirkung ist für den Körper sehr gesund. Sein Reichtum an den Vitaminen A, B12, C, K und Folsäure hat eine stärkende Wirkung auf das Immunsystem. Sie kurbeln den Stoffwechsel an und wirken antioxidativ.

Für eine Darmreinigung trinke nach dem Aufstehen ein bis zwei Gläser Sauerkrautsaft.

Rabenhorst Saft Mildes Sauerkraut 6x 700ml Vegan Bio-Sauerkrautsaft - Milchsauer vergoren - 100% Bio-Direktsaft PLUS fooodz-Trinkhalm Set mit Reinigungsbürste
Preis: 37,99 € (9,05 € / l)
(Stand von: 2020/06/29 9:42 am - Details
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
)
1 neu von 37,99 € (9,05 € / l)0 gebraucht
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)

Apfelessig zur Darmreinigung

Apfelessig gehört ebenfalls zu den probiotischen Lebensmitteln, das heißt, es sind lebensfähige Mikroorganismen enthalten. Diese leisten im Körper große Dienste. Als Hausmittel war der Speiseessig aus Apfelwein schon den alten Römern bekannt. Sie desinfizierten ihre Wunden damit. Apfelessig enthält viele Nährstoffe und Vitamine des Apfels und erhält durch die Gärung im Herstellungsprozess weitere wertvolle Enzyme und Mineralstoffe. Die Säure des Essigs bekämpft schädliche Darm-Keime und kann vorbeugend gegen Erreger und Parasiten eingesetzt werden.

Zur sanften Darmreinigung 2 Esslöffel Apfelessig in 300 ml kaltes oder warmes Wasser geben und vor dem Frühstück schluckweise trinken.

Brottrunk

Brottrunk ist ein fermentierter Saft, der aus Vollkornsauerteigbrot hergestellt wird. Dazu wird das fertig gebackene Brot mit frischem Quellwasser versetzt und anschließend einem sechs Monate währenden Gärprozess unterworfen. Das fertige Produkt eignet sich ausgezeichnet dazu, den Körper zu entgiften und zu entschlacken. Überschüssige Säuren werden gebunden und ausgeschieden.

Brottrunk ist daher ideal für die Darmreinigung vor der Fastenkur und kann auch unabhängig davon regelmäßig getrunken werden. Das sauer schmeckende Getränk stärkt das Immunsystem und soll erfolgreich gegen Schuppenflechte und Neurodermitis sein. Ferner wirkt es sich regulierend auf Cholesterin- und Blutzuckerspiegel aus.

Zum sanften Abführen wird ein Glas, etwa 250 ml, nach dem Aufstehen getrunken. Die Menge kann auch erhöht werden, falls die gewünschte Wirkung nicht gleich eintritt.

Trockenobst

Trockenobst ist eine gute Alternative zu den abführenden Getränken. Es enthält viele Vitamine und Mineralstoffe, ist gesund und schmackhaft. Aufgrund seines hohen Zuckergehaltes sollte Trockenobst maßvoll angewendet werden. Die Stärke der Wirkung kann erhöht werden, indem das Obst vor dem Verzehr für etwa 30 Minuten in lauwarmes Wasser gelegt wird. Trockenpflaumen eignen sich besonders.

Naturprodukte zur stärkeren Darmreinigung

Rizinusöl zur Darmreinigung

Rizinusöl gehört zu den bekanntesten Abführmitteln. Es wird aus den Samen des Wunderbaums hergestellt und gehört zu den starken Naturprodukten zur Darmentleerung. Das dickflüssige Öl sollte daher nur kurzfristig angewendet werden. Es eignet sich dazu, eine schnelle und intensive Entleerung in Gang zu setzen. 2 bis 4 Stunden nach der Einnahme kommt es zu einem nicht steuerbaren, breiförmigen Stuhlgang. Empfindliche Personen können nach der Einnahme mit Übelkeit reagieren.

Zu beachten ist, dass bestimmte Herzmedikamente in ihrer Wirkung verstärkt werden und die abführende Wirkung von Rizinusöl durch gleichzeitige Einnahme von Antihistaminika verringert wird. Schwangere dürfen Rizinusöl nicht verwenden, da es Kontraktionen auslösen kann in der Gebärmutter. Aufgrund seiner starken Wirkung sollte sich an die Dosierung herangetastet werden. Diese variiert von einem bis zu zwei Esslöffeln nach dem Aufstehen für eine vollständige Darmreinigung.

Glaubersalz zur Darmreinigung

Das starke Abführmittel Glaubersalz ist mit dem Fasten dermaßen verbunden, dass man die Darmreinigung vor dem Heilfasten auch unter den Namen „Glaubern“ kennt. Glaubersalz, auch Natriumsulfat, startet seine Wirkung im Darm etwa 1 bis 3 Stunden nach der Einnahme. Es hat die Eigenschaft, den Flüssigkeitsanteil im Darm durch Osmose zu erhöhen. Dies führt im Darm zu einem starken Impuls, sich zu entleeren.

Dieser Vorgang findet meist heftig und durchfallartig statt, daher gehört Glaubersalz zu den starken Mitteln zur Darmentleerung. Es ist von hoher Wichtigkeit, viel Wasser bei der Glaubersalz-Anwendung zu trinken, da ansonsten Kopfschmerzen auftreten. Den Geschmack von Glaubersalz empfinden manche Menschen als unangenehm. Daher wird die Einnahme mit Fruchtsaft oder in Kapselform empfohlen. Wegen seiner Wechselwirkungen mit Medikamenten, ist der jeweilige Beipackzettel gründlich zu lesen. In der Schwangerschaft wird von der Einnahme abgeraten. Menschen mit Bluthochdruck oder Magen-Darm-Problemen sollten besser auf Glaubersalz verzichten.

Bittersalz & Glaubersalz - Darmreinigung - Epsom Salt - 180 vegane Kapseln - Hergestellt in Deutschland
Preis: 21,95 € (10,66 € / 100 g)
(Stand von: 2020/06/29 9:42 am - Details
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
)
( Kundenrezensionen)
1 neu von 21,95 € (10,66 € / 100 g)0 gebraucht
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)

Für eine gründliche Darmreinigung werden 30 Gramm Glaubersalz in einem halben Liter lauwarmem Wasser aufgelöst und nach dem Aufstehen innerhalb von 15 Minuten getrunken. Danach sollte sich in der Nähe einer Toilette aufgehalten werden.

Bittersalz und Passagesalz zur Darmreinigung

Auch Bittersalz, chemisch Magnesiumsulfat, gehört zu den starken Abführmitteln. Es ist in der Wirkung dem Glaubersalz gleichzustellen. Daher sollte es mit der gleichen Vorsicht angewendet werden. Die Naturheilkunde setzt Bittersalz gerne bei Darmproblemen ein, wogegen das Glaubersalz zumeist Anwendung findet, bei Leber- oder Gallenproblemen. Passagesalz ist Bittersalz, das mit Orangen- oder Zitronenaromen und Saccharin-Natrium angereichert ist, für einen besseren Geschmack.

Für eine Darmentleerung innerhalb von 3-4 Stunden werden 30 Gramm Bittersalz in 500 ml lauwarmem Wasser aufgelöst und nach dem Aufstehen innerhalb von 15 Minuten getrunken. Auch bei der Anwendung mit Bittersalz solltest du unbedingt den Beipackzettel lesen und sich in der Nähe einer Toilette aufhalten, da ein intensiver Durchfall erfolgt.

Einlauf zur Darmreinigung

Unser wertvollstes Naturprodukt wollen wir in dieser Auflistung nicht unerwähnt lassen. Es ist das Wasser, das uns mit einem Einlauf – in seiner elementarsten Form – wertvolle Dienste leistet. Allein durch die mechanischen Kräfte des Wassers werden hierbei Giftstoffe und Schlacken aus dem Dickdarm entfernt. Dies ist bei einer Fastenkur sehr wichtig, da der Körper permanent Abfallstoffe ausscheidet, die abgetragen werden müssen. Den Einlauf kannten schon die alten Ägypter. Damals gehörte er zum regelmäßigen Ritual der Körperreinigung. Zur vorbereitenden Darmreinigung in einer Fastenkur wird ein Einlaufgerät benötigt.

In den Behälter wird die gewünschte Menge körperwarmes, reines und stilles Wasser (je nach System zwischen 300 und 500 Milliliter) gefüllt und erhöht aufgehangen. Dann wird das Ende des Schlauches vorsichtig, mit ein wenig Gleitcreme oder Babyöl, in den After eingeführt und der Hahn geöffnet. Das Wasser fließt nun in den Darm und verrichtet dort seine reinigenden Dienste.