Tryptophan in Kichererbsen
Ernährung,  Gesundheit

In welchen Lebensmittel ist Tryptophan?

Text vorlesen lassen
Getting your Trinity Audio player ready...
Anzeige

Foto von Nataliya Vaitkevich: https://www.pexels.com/de-de/foto/brot-lebensmittel-gesund-bohnen-6252728/


Was ist Tryptophan?

Tryptophan ist eine essentielle Aminosäure, die der Körper benötigt, um bestimmte Proteine zu bilden. Es ist eine Vorstufe von Serotonin, einem wichtigen Neurotransmitter im Gehirn, der bei der Regulierung von Stimmung, Schlaf, Appetit und Schmerzempfindungen beteiligt ist.

Tryptophan kann aus der Nahrung aufgenommen werden und ist in Lebensmitteln wie Fleisch, Fisch, Eiern, Milchprodukten und einigen pflanzlichen Lebensmitteln wie Nüssen und Samen enthalten. Es kann auch in Form von Nahrungsergänzungsmitteln erhältlich sein.

Einige Studien haben gezeigt, dass Tryptophan die Stimmung verbessern und bei bestimmten Schlafstörungen helfen kann, aber mehr Forschung ist erforderlich, um diese Ergebnisse zu bestätigen. Es ist wichtig zu beachten, dass Tryptophan-Ergänzungen nicht für alle sicher oder geeignet sind und dass es wichtig ist, vor der Verwendung eines Nahrungsergänzungsmittels einen Arzt zu konsultieren.

Tryptophan in Lebensmittel

Tryptophan ist in einer Vielzahl von Lebensmitteln enthalten, einschließlich:

  1. Fleisch: Tryptophan ist reich an tierischen Proteinen wie Geflügel, Rindfleisch, Schweinefleisch und Lammfleisch.
  2. Milchprodukte: Milch, Käse und Joghurt enthalten Tryptophan.
  3. Eier: Eier sind eine gute Quelle für Tryptophan.
  4. Fisch: Einige Fischarten, wie Lachs, Thunfisch und Forelle, enthalten hohe Konzentrationen an Tryptophan.
  5. Nüsse und Samen: Nüsse wie Cashews, Pistazien und Mandeln sowie Samen wie Kürbisse und Sesam enthalten Tryptophan.
  6. Hülsenfrüchte: Bohnen, Linsen und Erbsen sind eine gute pflanzliche Quelle für Tryptophan.
  7. Getreide: Einige Getreidesorten, wie Haferflocken und Vollkornbrot, enthalten auch Tryptophan.

Es ist wichtig zu beachten, dass Tryptophan in hohen Dosen auch in bestimmten Nahrungsergänzungsmitteln erhältlich ist. Es ist jedoch wichtig, vor der Verwendung von Nahrungsergänzungsmitteln einen Arzt zu konsultieren, da diese für alle nicht sicher oder geeignet sein können.

Ist Tryptophan aus der Nahrung ausreichend für den Körper?

Ja, in der Regel ist Tryptophan in Lebensmittel ausreichend für den Körper. Es ist eine essentielle Aminosäure, die der Körper benötigt, um bestimmte Proteine zu bilden und als Vorläufer für Serotonin, einen wichtigen Neurotransmitter im Gehirn, zu dienen.

Eine ausgewogene Ernährung, die eine Vielzahl von Lebensmitteln enthält, die Tryptophan enthalten, kann dazu beitragen, dass der Körper ausreichend Tryptophan erhält. Einige Beispiele für Lebensmittel, die Tryptophan enthalten, sind Geflügel, Milchprodukte, Eier, Nüsse und Samen, Hülsenfrüchte und bestimmte Getreidesorten.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass bestimmte Bedingungen, wie Stress, eine unausgewogene Ernährung oder bestimmte gesundheitliche Probleme, die Absorption von Tryptophan beeinträchtigen können. In solchen Fällen kann eine Tryptophan-Ergänzung unter ärztlicher Aufsicht in Betracht gezogen werden.

In welchen Lebensmitteln ist der höchste Tryptophanwert?

Tryptophan ist eine essentielle Aminosäure und kann nicht vom Körper selbst produziert werden, sondern muss über die Ernährung aufgenommen werden. Hier sind einige Lebensmittel, die einen hohen Tryptophangehalt haben:

Anzeige
  1. Geflügel (z.B. Hähnchenbrust)
  2. Vollmilchprodukte (z.B. Käse, Milch)
  3. Sojabohnen und Sojaprodukte (z.B. Tofu)
  4. Nüsse (z.B. Mandeln)
  5. Bohnen (z.B. Linsen, Kichererbsen)

Bitte beachten Sie, dass die genauen Tryptophanmengen in Lebensmitteln abhängig von verschiedenen Faktoren wie Sorte, Qualität und Vorbereitungsmethoden variieren können.

Stress und Tryptophan

Stress kann den Tryptophan-Haushalt beeinflussen, indem es die Freisetzung von Cortisol und Adrenalin anregt. Diese Stresshormone können den Transport von Tryptophan in das Gehirn beeinträchtigen und seine Verwertung beeinflussen, was zu einer Verringerung der Serotoninproduktion und einer Verschiebung im Tryptophan-Haushalt führen kann. Dies kann zu einer Reihe von emotionalen und körperlichen Reaktionen führen, einschließlich Angst, Depression, Schlafstörungen und Schmerzen.

Tryptophan als Nahrungsergänzungsmittel

Tryptophan kann über die Ernährung aufgenommen werden, es ist jedoch nicht notwendig, es als Nahrungsergänzungsmittel zu sich zu nehmen, es sei denn, ein Arzt hat dies empfohlen. Tryptophan kann in bestimmten Situationen hilfreich sein, z.B. bei:

  1. Schlafstörungen: Tryptophan wird im Körper in Serotonin umgewandelt, ein Neurotransmitter, der die Stimmung und den Schlaf beeinflussen kann.
  2. Depressionen: Tryptophan kann helfen, den Serotoninspiegel im Gehirn zu erhöhen, was eine antidepressive Wirkung haben kann.
  3. Angstzustände: Ein erhöhter Serotoninspiegel kann Angstzustände lindern.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass die Wirksamkeit von Tryptophan als Nahrungsergänzungsmittel noch unklar ist und weitere Studien erforderlich sind. Übermäßiger Gebrauch von Tryptophan kann zu unerwünschten Wirkungen führen und sollte daher nur unter Aufsicht eines Arztes erfolgen.

Welche unerwünschte Nebenwirkung hat ein übermäßiger Gebrauch von Tryptophan?

Ein übermäßiger Gebrauch von Tryptophan kann zu unerwünschten Nebenwirkungen führen, wie zum Beispiel:

  1. Übelkeit: Übermäßiger Tryptophangebrauch kann zu Übelkeit und Erbrechen führen.
  2. Durchfall: Eine hohe Dosis Tryptophan kann Durchfall auslösen.
  3. Kopfschmerzen: Übermäßiger Tryptophangebrauch kann zu Kopfschmerzen führen.
  4. Schläfrigkeit: Eine hohe Dosis Tryptophan kann zu Schläfrigkeit und Müdigkeit führen.
  5. allergische Reaktionen: Bei einigen Menschen kann Tryptophan allergische Reaktionen wie Hautausschläge, Juckreiz oder Atembeschwerden auslösen.

Es ist wichtig zu beachten, dass Tryptophan eine potenzielle Interaktion mit bestimmten Medikamenten und Gesundheitszuständen haben kann, daher sollte ein übermäßiger Gebrauch von Tryptophan nur unter Aufsicht eines Arztes erfolgen.

Anzeige