Lavendelöl mit einer Lavendelpflanze neben einem Handtuch
DIY,  Gesundheit,  Nachhaltigkeit,  Naturprodukte,  Öle + Aromen

Mückenspray selber machen

Text vorlesen lassen
Getting your Trinity Audio player ready...
Anzeige

Foto von Elina Fairytale: https://www.pexels.com/de-de/foto/blumen-spa-flasche-vase-3865607/


Mückenspray selbst machen und die Vorteile

Mückenspray selber machen bietet eine Reihe von Vorteilen gegenüber kommerziellen Mückenschutzmitteln. Hier sind einige der wichtigsten Vorteile:

Natürliche Inhaltsstoffe

Selbstgemachtes Mückenspray verwendet in der Regel natürliche Inhaltsstoffe wie ätherische Öle. Diese sind frei von synthetischen Chemikalien wie DEET (N,N-Diethyl-meta-toluamid), die in vielen kommerziellen Mückenschutzmitteln enthalten sind. Natürliche Inhaltsstoffe sind schonender für die Haut und weniger irritierend.

Umweltfreundlich

Selbstgemachte Mückensprays basieren auf natürlichen Zutaten, die biologisch abbaubar sind und keine schädlichen Auswirkungen auf die Umwelt haben. Im Gegensatz dazu können einige chemische Inhaltsstoffe in kommerziellen Mückenschutzmitteln negative Auswirkungen auf Wasserressourcen, Pflanzen und Tiere haben.

Individuelle Anpassung

Bei der Herstellung deines eigenen Mückensprays hast du die Möglichkeit, die Inhaltsstoffe nach deinen Vorlieben anzupassen. Du kannst verschiedene ätherische Öle kombinieren, um den Duft zu variieren und die abweisende Wirkung zu verstärken. Dadurch kannst du ein Mückenspray herstellen, das deinem persönlichen Geschmack und deinen Bedürfnissen entspricht.

Kostenersparnis

Mückenspray selber machen ist oft kostengünstiger als kommerzielle Produkte. Die benötigten Zutaten sind in der Regel preiswert und leicht zugänglich. Durch die Herstellung deines eigenen Sprays kannst du Geld sparen, insbesondere wenn du regelmäßig Mückenschutzmittel benötigst.

Vielseitige Verwendungsmöglichkeiten

Das selbstgemachte Mückenspray kann nicht nur auf die Haut aufgetragen werden, sondern auch zur Abwehr von Mücken in Innenräumen oder im Freien verwendet werden. Du kannst das Spray auf Vorhänge, Bettwäsche, Kleidung oder in Räumen sprühen, um Mücken fernzuhalten.

Anzeige

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass selbstgemachte Mückensprays möglicherweise nicht so lang anhaltend wirken wie kommerzielle Produkte mit chemischen Inhaltsstoffen. Daher ist es ratsam, das Spray regelmäßig aufzutragen, insbesondere in Mückengebieten oder während der Abendstunden, wenn Mücken am aktivsten sind.

Die Herstellung deines eigenen Mückensprays

Insgesamt bietet die Herstellung deines eigenen Mückensprays eine natürlichere, umweltfreundlichere und anpassbare Alternative zu kommerziellen Mückenschutzmitteln. Es ist eine effektive Möglichkeit, sich vor Mückenstichen zu schützen und gleichzeitig die Verwendung von chemischen Inhaltsstoffen zu reduzieren.

Mückenspray selbst machen ist eine umweltfreundliche und effektive Möglichkeit, sich vor lästigen Mückenstichen zu schützen, ohne auf chemische Inhaltsstoffe zurückgreifen zu müssen. Hier ist ein einfaches Rezept, um dein eigenes natürliches Mückenspray herzustellen:

Mückenspray selber machen und die Zutaten

  • 60 ml Wasser
  • 60 ml Witch Hazel (Hamameliswasser)
  • 30 ml reines ätherisches Öl (z.B. Zitronenöl, Eukalyptusöl, Lavendelöl oder Pfefferminzöl)
  • Optional: 10 Tropfen ätherisches Öl von Zitronengras

Anleitung für das selbstgemachte Mückenspray

  1. Mische das Wasser und das Witch Hazel (Hamameliswasser) in einer Sprühflasche mit einer Kapazität von mindestens 120 ml.
  2. Füge das ätherische Öl hinzu. Du kannst ein einzelnes ätherisches Öl verwenden oder verschiedene Öle kombinieren, um den Duft zu variieren und den Mückenschutz zu verstärken. Zitronenöl, Eukalyptusöl, Lavendelöl und Pfefferminzöl sind bekannt für ihre mückenabweisenden Eigenschaften. Falls gewünscht, kannst du auch 10 Tropfen ätherisches Zitronengrasöl hinzufügen, da es ebenfalls eine stark mückenabweisende Wirkung hat.
  3. Verschließe die Sprühflasche und schüttle sie gründlich, um alle Zutaten gut zu vermischen.
  4. Vor der Anwendung das Mückenspray gut schütteln und großzügig auf die Haut auftragen. Vermeide den Kontakt mit Augen und offenen Wunden.

Mückenspray selber machen und die Hinweise

  • Ätherische Öle können Hautreizungen verursachen, insbesondere bei empfindlicher Haut. Führe vor der Anwendung des Mückensprays einen Verträglichkeitstest durch, indem du eine kleine Menge auf einer unauffälligen Stelle deiner Haut aufträgst und einige Stunden abwartest, um mögliche Reaktionen zu überprüfen.
  • Bei der Anwendung auf Kindern solltest du vorsichtig sein und auf eine niedrigere Konzentration von ätherischen Ölen achten, um Hautreizungen zu vermeiden. Konsultiere bei Bedenken einen Kinderarzt.
  • Beachte, dass natürliche Mückensprays möglicherweise nicht so lang anhaltend wirken wie chemische Repellentien. Trage das Mückenspray daher alle paar Stunden erneut auf, insbesondere nach dem Schwimmen oder starkem Schwitzen.
  • Verwende das selbstgemachte Mückenspray nicht auf Kleidung oder Textilien, da ätherische Öle Flecken verursachen können.

Indem du dein eigenes natürliches Mückenspray herstellst, kannst du eine umweltfreundliche Alternative zu herkömmlichen Produkten verwenden und gleichzeitig die unangenehmen Stiche von Mücken reduzieren.

Anzeige